OLG Köln: Unzulässige Werbung mit Testergebnis für Modellabwandelung

Das Oberlandesgericht Köln hat mit Urteil vom 23. April 2018 entschieden, dass die Werbung mit einem Testergebnis immer nur für das geprüfte Produkt erlaubt ist. Soweit Produktabweichungen auch in Form der Größenabweichung des geprüften Produkts vorliegen, ist eine Übertragung des Testergebnisses in der Werbung auf das nicht geprüfte Modell wettbewerbswidrig.

„OLG Köln: Unzulässige Werbung mit Testergebnis für Modellabwandelung“ weiterlesen

Anforderung zur Fundstellenangabe bei Online-Werbung mit Testergebnissen

Das OLG Frankfurt hat mit Urteil vom 31. März 2016 entschieden, dass eine Online-Werbung mit einem Testergebnis dann wettbewerbswidrig ist, wenn das Testergebnis nicht von dem Verbraucher unmittelbar und leicht nachlesbar und überprüfbar ist.

„Anforderung zur Fundstellenangabe bei Online-Werbung mit Testergebnissen“ weiterlesen